Zum Inhalt springen

Fleischlos Glücklich!

    Unser Januar-Thema „Iss mehr Pflanzen“ bedeutet unterm Strich natürlich auch: Verzichte auf Fleisch.

    Viele Menschen, die für den Klimaschutz oder das Tierwohl auf Fleischkonsum verzichten, sehnen sich hin und wieder dennoch nach einem Steak. Immerhin haben wir uns üblicherweise über einige Jahre oder Jahrzehnte unseres Lebens an den Geschmack, die Textur und den Geruch von Fleisch gewöhnt.

    Daher hier drei Tipps, wie man auch vegetarisch auf den (Fleisch-)Geschmack kommt:

    Der allerwichtigste Tipp beim Verzicht auf Fleisch ist jedoch ein ganz einfacher, der leider häufig dennoch übersehen wird:

    Besonders Wurst, Würstchen und Hackfleisch lassen sich leicht durch vegetarische Ersatzprodukte ersetzen. Schinkenwürfel vermisst man weniger, wenn man statt dessen Räuchertofu, Röstzwiebeln und gerne auch etwas mehr Knoblauch einsetzt. Aber auch Bohnen-Eintopf, Käse und alle anderen Gerichte mit viel Umami, also „herzhaftem“ Geschmack, erfreuen unsere Sinne ohne das man dazu ein Stück Fleisch vermisst.
    Und die Sachen, die sich einfach nicht gut ersetzen lassen? Die gibt es dann einfach beim Sonntagsessen.

    So lässt sich meistens auch für die ganze Familie ein langfristig tragbares Gleichgewicht finden.